Schüßler-Salze arche medica

Schüßler-Salze

Biochemie mit Mineralsalzen nach Dr. Schüßler

Bestimmt sind Dir die Schüßler-Salze auch schon einmal begegnet, denn schon seit ungefähr zwanzig Jahren wird immer mehr darüber gesprochen. Seitdem haben sich die Schüßler-Salze bis in viele Apotheken-Schaufenster empor gearbeitet.

Kein Wunder, ist ihre Einordnung, Wirkungsweise und Verordnung doch auch deutlich einfacher als die der deutlich komplexeren und anders arbeitenden Homöopathie. Patientinnen und Patienten fragen auch ohne Besuch beim Heilpraktiker in Apotheken große Mengen an Schüßler-Salzen nach.

Wegen der raschen Umsetzbarkeit der Therapie sind Schüßler-Therapeuten immer gefragt. Mit Einsatzmöglichkeiten von “Abszess” bis “Zungenentzündung” und Dutzenden Möglichkeiten dazwischen hast Du damit diverse Trümpfe in der Hand. Als Schüßler-Therapeut*in verschaffst Du Dir ein Kompetenzmerkmal, das Dir Deine Patienten und Deine Praxis danken werden.

Wie entstanden die Schüßler-Salze?

Ende des 19. Jahrhunderts fand der Forscher und homöopathisch praktizierende Arzt Dr. Wilhelm Heinrich Schüßler durch die Untersuchung der Asche verstorbener Menschen einen Zusammenhang zwischen der jeweiligen Todesursache und dem Mangel an bestimmten anorganischen Salzen (Mineralien) heraus. Für besonders wesentlich hielt er 12 Mineralsalze, die er in homöopathisch potenzierter Form einsetzte. Auf der Grundlage dieser Erkenntnisse behandelte er erfolgreich seine Patient*innen.

Mit Hilfe der Schüßler-Salz-Applikation findet sich sowohl ein kausaler Therapieansatz als auch die Möglichkeit, die körpereigenen Abwehr- und Selbstheilungskräfte zu unterstützen, ohne mit unerwünschten Nebenwirkungen rechnen zu müssen.

So ist die 130 Jahre alte Therapie mit Schüßler-Salzen als Regulationstherapie wichtiger Bestandteil der Naturheilkunde, die sich problemlos mit vielen anderen Naturheilverfahren kombinieren lässt.

Wochenend-Seminar Schüssler-Salze: Das erwartet Dich

Im Seminar „Schüßler-Salze“ vermitteln wir Dir Du umfassende Kenntnisse über

  • die 12 Basissalze und die 15 Ergänzungssalze,
  • deren Grundlagen und Abgrenzung zur Homöopathie,
  • Wirkungen und zahlreiche Einsatzgebiete,
  • Anwendungsformen und Dosierungen.

Wir werden gemeinsam Diagnoseverfahren zum Auslesen der speziellen Salze erarbeiten, wie beispielsweise

  • Antlitzanalyse und Zungendiagnostik
  • Konstitutionstyp
  • klinische Aspekte
  • Organuhr und sinnvolle Vernetzung zu anderen Naturheilverfahren
  • Kuren zur Kombination der Salze

Einen weiteren Schwerpunkt legen wir im Schüßler-Seminar auf die zahlreichen praktischen Übungen, in denen wir in kurzen Abständen anhand von Praxisfällen und verschiedenen weiteren Formate üben – damit Du nachhaltig lernst.

Dein Seminar endet mit einem Abschlusstest am 2. Tag und ist eine sinnvolle Idee für Dich, wenn Du Deinen Behandlungsschatz um ein effektives Heilverfahren erweitern möchtest.

Hier ist das Curriculum Schüßler-Salze

Dozentin Astrid Kunke

Astrid Kunke

Schüßler-Salze

Wir vermitteln Dir umfassende Kenntnisse über die 12 Basissalze und 15 Ergänzungssalze, deren Grundlagen und Abgrenzung zur Homöopathie, Wirkungen und zahlreiche Einsatzgebiete, Anwendungsformen und Dosierungen.

Beginn: 25./26.05.2019
Zeiten: 2 Termine, 17 Unterrichtsstunden à 45 Minuten
Sa/So 10-17 Uhr
Kosten: 280,–€
Ermäßigung: für BDH-Mitglieder und Schüler*innen der ARCHE MEDICA
23
0,–€

Jetzt anmelden

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

Scroll Up