Fußreflexzonentherapie – arche medica
Fußreflexzonentherapie

Fußreflexzonentherapie

Was ist Fußreflexzonentherapie?

Diese Therapieform entwickelte der amerikanische Arzt Fitzgerald Anfang des 20. Jahrhunderts. Er teilte teiltden Körper in zehn vertikale und drei horizontale Körperzonen ein, die vom Kopf bis zu den Händen und durch den Rumpf bis zu den Füßen durch alle Organe führen. Bestimmte Zonen am Fuß sollen so inneren Organen entsprechen, die nach der Überzeugung der Therapeuten seiner Beobachtung durch spezielle Griff- und Massagetechniken beeinflussßt und behandelt werden können.

Indikationen

Die Fußreflexzonenmassage bewährt sich aus unserer Sicht als unspezifische Behandlungsmethode bei vegetativer Dystonie und funktionellen Organstörungen. Gerade der „kopfige“ und gestresste Patient wird oft durch die Arbeit an der Peripherie des Fußes wieder auf angenehme Weise geerdet.

Die Fußreflexzonentherapie ist Teil des Basiskurses Naturheilkunde, der die Verfahren Fußreflexzonentherapie, Ohrakupunktur, Ausleitungs- und Segmentverfahren, Bachblüten, Irisdiagnostik umfasst. Der Basiskurs kann hier vergünstigt gebucht werden.

Dozentin Agni Rosenbusch

Agni Rosenbusch

Fußreflexzonentherapie

Du erlernst die Anatomie und Topologie des Fußes, die Diagnose- und manuelle Techniken der Fußreflexbehandlung.

Beginn: Gruppe I: 21.08.-09.10.2018
Gruppe II: 22.08.-10.10.2018
Zeiten: 7 Termine, 35 Unterrichtsstunden à 45 Minuten
Gruppe I: Di 09-13 Uhr
Gruppe II: Mi 17-21 Uhr
Kosten: 350,– € bei Einmalzahlung
Ermäßigung: für BDH-Mitglieder und Schüler*innen der ARCHE MEDICA
32
0,– € bei Einmalzahlung

Kontakt Jetzt anmelden

Inhalte und Umfang der Ausbildung

Die Ausbildung umfasst 7 Termine à 5 Unterrichtsstunden. Neben dem Erlernen der Lokalisation der zugeordneten Reflexzonen steht vor allem das Üben der manuellen Techniken am Fuß im Vordergrund:

  • Orientierung über die Anatomie der Füße
  • Topografie Topologie (Lageplanbeziehung) der Reflexzonen des Fußes mit Präsentation der Zonen, Einzeichnen der Zonen mit Kajal und Palpation (Abtasten) am FußArbeitstechniken
  • Diagnosetechniken: Was erzählen die Füße? Wie erkenne ich Störungen? Wie finde ich die richtigen Zonen?
  • Manuelle Techniken am Fuß: Dynamische Griffe, Verweilgriffe und Streichungen
  • Akutbehandlung
  • Aufbau und Dokumentation einer Behandlung
  • Praktische Partner-Übungen in Diagnose und Therapie für die Anwendung in der Naturheilpraxis
Scroll Up