Heilpraktiker-Ausbildung in Berlin - komm zur ARCHE MEDICA

Heilpraktiker-Ausbildung: COLLEGE

Willkommen im COLLEGE!

Unsere klassische Heilpraktiker-Ausbildung wie an einer normalen Schule: Unterricht unter der Woche vormittags oder abends, ein Schul-Campus mit Dozenten aus allen Fachrichtungen und ein fester Klassenverband, um Fragen und Erkenntnisse miteinander zu teilen:

Das ist unsere Heilpraktikerausbildung COLLEGE.

Du kannst sie – übrigens bei gleichen Kosten – in 12, 15, 18 oder 24 Monaten absolvieren. Sogar während der Ausbildung kannst Du die Dauer noch flexibel variieren.

Die meisten unserer Schüler nehmen sich 24 Monate Zeit. Bist Du zum Beispiel Physiotherapeut und möchtest gerne innerhalb von zwölf Monaten auf der Überholspur zum Heilpraktiker – auch das geht. Je kürzer die Ausbildungszeit, umso mehr Unterricht hast Du in der Woche, entsprechend weniger bei längerer Ausbildungszeit. Damit kannst Du den Zeitaufwand für Deine HP-Ausbildung selbst steuern. Darum heißt es ja: Maßgeschneidert zum Heilpraktiker.

Heilpraktikerschule Unterricht

Kern Deiner Heilpraktiker-Ausbildung: Die Ringvorlesung

In der Ringvorlesung lernst Du das vollständige schulmedizinische und rechtliche Wissen, das in der Heilpraktikerüberprüfung (wie die Heilpraktikerprüfung im korrekten Amtsdeutsch heißt) abgefragt wird. Es ist die Basis Deiner Ausbildung, der rote Faden quasi, mit dem alles beginnt. Man könnte auch „Hauptfach“ dazu sagen.

Andere HP-Schulen bieten diesen schulmedizinischen Unterricht gleichfalls an, doch unser Konzept geht einen Schritt weiter: Anstatt den Lernstoff nur im Frontalunterricht abzuhandeln, helfen wir Dir beim „Lernen durch Verstehen“. Du bemerkst schnell, dass Du Dir Begriffe und deren Bedeutung alleine erschließen kannst – weil Du Systematik und Funktion verstanden hast. Organsystem für Organsystem.

Ein Beispiel: „Herz & Kreislauf“

  • Wir erklären Dir den Aufbau des Herzens, also die Anatomie.
  • Das versetzt Dich in die Lage, die Herzfunktion als solche zu begreifen (Physiologie).
  • Aus diesem Verständnis kannst Du Dir dann schon die meisten Erkrankungen des Herzens selbst erklären (Pathologie). Du weißt ja jetzt, wie das Herz aufgebaut ist und funktioniert.

Das schafft Erfolgserlebnisse und macht noch mehr Lust, richtig zu lernen.

Warum heißt das eigentlich Ringvorlesung bei arche medica? Weil die Themen in einer festen Reihenfolge angeordnet sind und sich in dieser Reihenfolge jeweils nach 12 Monaten wiederholen. Damit hast Du einen entscheidenden Vorteil: Solltest Du einmal eine Vorlesung versäumen, ist das nicht weiter schlimm: Hole die Lektion einfach in der nächsten Ringvorlesung nach – natürlich ohne extra Kosten.

Es gibt in jeder Woche drei Ringvorlesungen und damit drei Gruppen oder „Klassen“. Die Inhalte sind für alle Gruppen in jeder Woche identisch. Zwei finden Vormittags statt, einer am Abend. Da findet jeder seinen Platz.

Die Kurse laufen thematisch parallel. Solltest Du also einmal krank werden, kannst Du Deinen Kurs ausnahmsweise unter der Woche nachholen.

Falls sich Deine Berufs- oder Lebenssituation dauerhaft ändert, dann kannst Du auch in einen anderen Kurs wechseln. Soviel Sicherheit geben Dir nur wenige Schulen – vergleiche selbst.

Warum das nicht alles ist.

Es mag auch Schulen geben, die sich ausschließlich auf den schulmedizinischen Unterricht beschränken. Es wird behauptet, dass solche Kurse ausreichten, um die Prüfung zu bestehen und damit in der Praxis zu arbeiten…

Das kann nicht funktionieren.

Warum? Du möchtest auch kein Auto haben, das mit aller Eile und nur dem Nötigsten gerade so durch den TÜV gemogelt wurde, oder? Die Heilpraktikerprüfung besteht man nicht so nebenbei. Deswegen reicht es nicht aus, nur den Unterricht zu besuchen. Allein stupide Büffelei ist weder inhaltlich noch psychologisch sinnvoll. Darum bieten wir Dir mehr als die Ringvorlesung.

Das macht uns besonders: Die Zusatzfächer

Diese Bausteine erweitern nicht nur Dein Fachwissen, sondern auch Deine Erfahrung und erhöhen nicht zuletzt Deine Selbstsicherheit. Du wirst Heilpraktiker, nicht bloß „Prüfungsbesteher“.

Das Ergebnis für Dich und uns sind Bestehensquoten, die weit über dem Berliner Durchschnitt liegen. Natürlich sind alle diese Fächer in unserem Preis für die Ausbildung inbegriffen.

Ganz zum Anfang: Medizin lernen lernen.

Ist es nicht schade, dass kaum jemand von uns in der Schule gelernt hat, wie man eigentlich richtig lernt? Es gibt leicht zu erfassende Lerntechniken, die es Dir leicht machen, mit den vielen medizinischen Begriffen (die ja fast alle aus dem Lateinischen stammen) zurechtzukommen.

Angefangen bei Eselsbrücken über Mindmaps und Strukturschemata bis hin zu konkreter Lernplanung geben wir Dir das Rüstzeug mit, das schon viele Hunderte unserer Schüler durch die Prüfung gebracht hat.

Mehr als Theorie: Der Praxiskurs

Zusätzlich bekommst Du von uns noch einen schulmedizinischen Praxiskurs. Schließlich möchtest Du ja auch Heilpraktiker werden und kein wandelndes Lexikon der Schulmedizin, stimmt’s?

Im Praxiskurs erwarten Dich unter anderem

  • Diagnose-und Untersuchungsmethoden, ein
  • umfassender Injektionskurs und natürlich die
  • lebenswichtigen Notfallmaßnahmen.

Diese Kenntnisse und Fähigkeiten sind nicht nur für die Prüfung wichtig, sondern können im normalen Leben lebensrettende Bedeutung gewinnen. Wir machen Dich unter anderem fit in:

  • Anamnese
  • Inspektion
  • Palpation
  • Perkussion
  • Auskultation
  • Reflexprüfung,
  • Puls – und Blutdruckmessung
  • Blutabnahme und Injektionen (subkutan, intravenös und intramuskulär)
  • Infusions-, Lagerungs- und Verbandstechniken

Weil Details wichtig sind: Der Vertiefungskurs

Zusätzlich zu Ringvorlesung und Praxiskurs hilft Dir der Vertiefungskurs zur nötigen Sicherheit.

Hier besprechen wir konkrete Fälle differenzialdiagnostisch, üben auch schon mit ersten Klausuren aus dem echten Leben und führen Dich in genau das vernetzte und ganzheitliche Denken ein, dass Du als Heilpraktiker und Prüfling brauchst.

So wirst Du auch in der Lage sein, die richtigen Fragen zu stellen und zu unterscheiden, ob Kopfschmerzen einfach nur von einer lästigen Erkältung herrühren oder ob ein Hinweis auf eine dramatische Gehirnhautentzündung vorliegt.

Immer frisch bleiben: Der Refresher-Kurs

Zehn Wochen vor der Prüfung gehen wir gemeinsam ans Eingemachte: Üben, prüfen, üben!

Wir legen besondere Schwerpunkte auf typische und bekannte Prüfungsthemen wie zum Beispiel „Leitsymptome wichtiger Erkrankungen“. Dieser großzügig gewährte Zeitrahmen stellt ganz bewusst sicher, dass wir Hektik, Panik und Nachtschichten ausschließen können.

Du weißt ja: Wir machen das schon 25 Jahre lang und haben uns bei allem etwas gedacht.

Zusätzlich zum Refresher: Prüfungs-Intensivkurse

Einen Monat vor der schriftlichen Prüfung üben wir gemeinsam Multiple-Choice-Fragen – natürlich aus echten Prüfungsklausuren der Vergangenheit. Das dient nicht nur der bloßen Übung: Du bekommst auch ein Gefühl dafür, in welchen Themenkreisen Du Dich noch nicht so fit fühlst und in welchen Du bereits sicher im Sattel sitzt. Hier geht es nicht nur um das richtige Kreuz im Fragebogen. Wichtig ist vor allem, warum welche Lösung richtig ist – und das besprechen wir ausführlich.

Auch für den mündlichen Prüfungsteil bereiten wir Dich gezielt auf die genauen Herausforderungen vor. Schließlich willst Du menschlich und fachlich dem Dialog mit dem Amtsarzt gewachsen sein.

Viele Bausteine. Deine Heilpraktiker-Ausbildung.

 

Alle diese Bausteine sind selbstverständlich in Deiner Ausbildung inklusive.

Auf einen Blick

Das sind die Inhalte, Kosten, Zeiten und Stunden Deiner Heilpraktikerausbildung

Unterrichts-
inhalte

College

Unterrichtsstunden 525 h (à 45 min)
Unterrichtszeiten
Bei 12-monatiger Ausbildung finden die Termine des zweiten Jahres entsprechend im ersten Jahr statt.
Für alle Kursformate inklusiv: zusätzlich fünf Intensiv-Wochenden (Sa/So 9-17 Uhr).

Vormittagskurs 1:

Im ersten Jahr: Montag & Donnerstag 10 – 13 Uhr
Im zweiten Jahr: Mittwochs, 10 – 13 Uhr oder

Vormittagskurs 2:

Im ersten Jahr: Dienstag & Freitag 10 – 13 Uhr oder
Im zweiten Jahr: Mittwochs, 10 – 13 Uhr oder

Abendkurs:

Im ersten Jahr: Montag & Donnerstag 18 – 21 Uhr
Im zweiten Jahr: Dienstag 18 – 21 Uhr

Ausbildungsbeginn
Auftaktveranstaltung (Sa/So)

Immer im Januar, März & September. Nächste Termine:

17./18.3.2018 und 8./9.9.2018

Kosten pro Monat
(bei 24 Monaten Studiendauer)
24 x 165,– €
Gesamtkosten 3.960,– €* (zzgl. 180,– € Anmeldegebühr)
Beratungsgespräch vereinbaren

* 5 % Rabatt bei Einmalzahlung zu Ausbildungsbeginn

Ist das alles? Natürlich nicht.

Jetzt weißt Du, wie gut wir Dich auf Deine Prüfung vorbereiten, in Theorie und Praxis, vielseitig und umsichtig. Doch wir haben noch mehr.

Die Zusatzbausteine

Diese drei zusätzlichen Bausteine sind ebenso sinnvoll wie beliebt und machen Deine Ausbildung noch besser.

Unsere Schüler kommen mit unterschiedlichen Voraussetzungen zu uns. Ob Du zum Beispiel medizinisches Vorwissen als Physiotherapeut mitbringst oder aus dem kaufmännischen Bereich kommst, ob Du Berufsschule oder Uni besucht hast, ob Du in Vollzeit arbeitest und/oder noch Kinder versorgen musst. Darauf nehmen wir Rücksicht.

 

 

Theraplus – das Plus für Deine Ausbildung

Basiskurs Naturheilkunde arche medicaDu weißt bereits, dass Du mit einer bestandenen Prüfung zwar eine Praxis eröffnen darfst, doch das ist nicht ganz so einfach: Du brauchst Naturheilverfahren, Therapiemethoden und vor allen Dingen erste Erfahrungen am Menschen.

Wäre es nicht klasse, wenn Du schon während Deiner Ausbildung erste Therapieverfahren lernen könntest? Verfahren, die sehr häufig von Patienten nachgefragt werden und es Dir deshalb ermöglichen, nach der Prüfung schon ein gutes Stück weit auf eigenen Füßen zu stehen?

Eine Seminarreihe, in der Du von richtigen Profis mit eigenen Vollerwerbstpraxen nicht nur Theorie, sondern auch die Praxis mit tatsächlichen Übungen und Behandlungen lernen kannst?

Darum haben wir THERAPLUS erfunden.

Freue Dich auf tolle Einblicke in:

  • Fußreflexzonentherapie
  • Ohrakupunktur
  • Ausleitungs- und Segmentverfahren
  • Bachblüten und
  • Irisdiagnostik.

Du kannst THERAPLUS – wie COLLEGE selbst auch – innerhalb von zwölf Monaten absolvieren oder ganz nach Belieben bis auf 24 Monate strecken – wie immer bei uns ohne Aufpreis.

Achtung: THERAPLUS ist ein offener Kurs, an dem nicht nur Heilpraktikerschüler teilnehmen. Du aber als College-Teilnehmer bekommst THERAPLUS zu Sonderkonditionen.

BAUSTEIN

MONATLICHE KOSTEN (& Gesamtkosten über 24 Monate)

+ THERAPLUS + 55,- € (Gesamtkosten 1.320,– €)
Vormittagskurs: Di 10-13 Uhr
Abendkurs: Mi 18-21 Uhr
Alle Termine zeigen

Mehr zu THERAPLUS

LERNPLUS – macht Lernlust!

Im Vertrauen: LERNPLUS ist ein Baustein, auf den wir besonders stolz sind. Er ist für Dich besonders interessant, wenn Du noch kein Heilberufler, also medizinischer Laie bist.

Er vereint einfach die wichtigsten Elemente, die Dir ein nachhaltiges Lernen sichern. Denn LERNPLUS ist

  • Deine Lerngruppe zusammen mit anderen Schülern
  • geleitet von Deinen Dozenten
  • eine Hausaufgabenbetreuung
  • Assoziationstraining für das Lernen von Fachbegriffen
  • Referate
  • Rollenspiele
  • Training für mündliche Prüfungssituationen
  • Zeitnahe Beurteilung Deiner „Prüfungsreife“ durch Deine Dozenten.
  • Nicht zuletzt so preiswert, dass Du damit ohnehin gar nichts falsch machen kannst.

Auch hier gilt wieder: Ob ein- oder zweimal die Woche, ob Deine Ausbildung ein Jahr oder zwei Jahre dauert: Alles kein Problem. Alles flexibel. Eben maßgeschneidert.

BAUSTEIN

MONATLICHE KOSTEN (& Gesamtkosten über 24 Monate)

+ LERNPLUS + 40,- € (Gesamtkosten: 960,– €)

Bei 24-monatiger Ausbildung

Dienstag 14 –  17 Uhr oder
Freitag 14 – 17 Uhr

Bei 12-monatiger Ausbildung

Dienstag und Freitag 14-17 Uhr

Alle Termine zeigen

Mehr zu LERNPLUS

hapedoo – Deine Heilpraktikerschule im Netz

Zusammen mit anderen Heilpraktikerschulen aus unserem Netzwerk des Bundes Deutscher Heilpraktiker (BDH) haben wir die online-Heilpraktikerschule hapedoo ins Leben gerufen.

Hier decken wir weite Teile unserer Ringvorlesung im Netz ab. Weil die Teilnehmer unseres Wochenendkurses „HOME & CAMPUS“ deutlich weniger Unterrichtsstunden bekommen als Du im „COLLEGE“, brauchen sie hapedoo, um sich Teile der Ringvorlesung alleine zu erarbeiten. Davon kannst Du profitieren.

Für ein kleines Entgelt von 15 € im Monat bekommst Du nämlich auch als College-Teilnehmer den uneingeschränkten Zugang zu hapedoo. Ganz gleich, ob Du mal eine Vorlesung verpasst hast oder es einfach noch einmal ganz genau wissen willst: hapedoo ist Deine Antwort.

Ganz egal, wo Du gerade bist.

BAUSTEIN

MONATLICHE KOSTEN (& Gesamtkosten über 24 Monate)

+ hapedoo + 15,- € (Gesamtkosten: 360,– €)

Mehr zu hapedoo

Was macht das zusammen?

BAUSTEINE

MONATLICHE KOSTEN (bei 24 Monaten studiendauer)

COLLEGE 165,– € (Gesamtkosten 3.960,– €* zzgl. 180,– € Anmeldegebühr)
optional: THERAPLUS + 55,- € (Gesamtkosten 1.320,– €)
optional: LERNPLUS + 40,- € (Gesamtkosten: 960,– €)
optional: hapedoo + 15,- € (Gesamtkosten 360,– €)
Beratungsgespräch vereinbaren

* 5 % Rabatt bei Einmalzahlung zu Ausbildungsbeginn

Du hast noch Fragen, oder?

Lass Dich einfach persönlich beraten. Isabelle und Ralf, unsere beiden Schulleiter, sind stets zur Stelle, um Dich für diesen tollen Beruf und unsere Schule zu begeistern.

Ruf uns an. 030 – 851 68 38

Wir freuen uns Montags bis Freitags von 9 bis 16 Uhr auf Deinen Anruf – und nehmen uns Zeit für Dein Anliegen!

 

Lass Dich zurückrufen!

Schick uns einfach eine kurze Nachricht und wir melden uns bei Dir! Schreib doch gleich wann es Dir am besten passt?

Zu Deiner kostenlosen Beratung!

 

TIPP: Komm zum Infoabend

Wir veranstalten regelmäßig Infoabende, bei denen Dir Isabelle und Ralf in einem packenden Vortrag alles über Deinen neuen Beruf erklären – und alle Fragen beantworten!

Das klingt toll!

 

Scroll Up