Ausbildung Chinesische Kräuterheilkunde

Chinesische Kräuterrezepturen

Alt bewährte Chinesische Kräuterrezepturen für die heutige Akupunkturpraxis

Sie arbeiten mit Chinesischer Akupunktur und möchten Ihre Praxis durch die Anwendung chinesischer Kräuterrezepturen bereichern? Dann ist dieses Seminar mit 20 alt bewährten Rezepturen, für Sie richtig. Diese Rezepturen stammen aus unterschiedlichen Epochen der chinesischen Medizingeschichte und deren klassischen Werken wie z.B. Shan Han Lun, Jin Gui Yao Lue, Ben Cao und Wen Bing Lun.

Das Seminar ist auch für fortgeschrittene Schüler geeignet, die nach Abschluss Ihrer Akupunkturausbildung einen praktischen Einstieg in die Chinesische Kräutermedizin finden wollen.

Dozentin Brigitte Brüse

Brigitte Brüse

Chinesische Kräuterrezepturen

Alt bewährte Chinesische Kräuterrezepturen für die heutige Akupunkturpraxis

Beginn: 18.03.2017 (18./19.3.17 und 25./26.3.17)
Zeiten: 4 Termine, 29 Unterrichtsstunden à 45 Minuten
Sa/So 10-16 Uhr
Kosten: 490,– € bei Einmalzahlung
Ermäßigung: für BDH-Mitglieder und Schüler*innen der ARCHE MEDICA 450,– € bei Einmalzahlung
Voraussetzungen: Nachgewiesene Akupunkturausbildung (TCM). Für die therapeutische Anwendung der Kräuterrezepturen ist eine Heilpraktikerzulassung/ärztliche Approbation erforderlich.

Kontakt Jetzt anmelden

Warum als Akupunkteur mit Kräutern arbeiten?

Die Verwendungsmöglichkeiten Chinesischen Rezepturen sind sehr umfangreich,
was dazu führt, dass sich viele Akupunkteure nicht „rantrauen“. Dabei gibt es bewährte Rezepturen, die einfach zu handhaben sind und mit denen sich eine Vielzahl von Syndrome (Krankheitsmuster) abdecken lassen, z.B. Mi-Qi-Mangel, der in der westlichen Medizin als „Burn-out“ bekannt.
Die Behandlung Ihrer Patienten wird sich dann nicht nur auf die Akupunktur beschränken, sondern Sie können ihnen mit den Kräuterrezeptur noch zusätzlich etwas mit nach Hause geben, um den Heilungsprozess zu unterstützen und beschleunigen.

Arche-Medica-Konzept für die Kräuterrezepturen

Das Besondere: Sie können die Rezepturen sofort in Ihrer Praxis erfolgreich einsetzen. Hier legt die Dozentin hohen Wert auf eine gesicherte Diagnostik auf Grundlage des Konzepts der Chinesischen Medizin. Dies ist entscheidend für die erfolgreiche Anwendung der Kräuterrezepturen. Denn hinter einer schulmedizinischen Diagnose wie „Schlafstörung“ verbergen sich sehr unterschiedliche Syndrome – wie z.B. Fülle/Leere, Hitze/ Kälte, Stagnation usw. Für eine gesicherte Diagnostik wird jede Rezeptur anhand der „10 magischen Fragen“ sowie durch Zungen- und Pulsdiagnostik erschlossen.

Lehrplan

Das Seminar unterteile sich in eine Einführung und in einen Hauptteil.
Ziel der Einführung ist es, Grundwissen für die Behandlung mit Chinesischen Kräutern zu vermitteln. Es wird auf die 8 therapeutischen Methoden, die Qualität (therapeutisch relevanten Eigenschaften) der Arzneien, Zubereitungsformen, Methoden der Vorbehandlung sowie auf den Aufbau einer Kräuterrezeptur, ihre Einnahme und Dosierung eingegangen
Im Hauptteil werden 20 altbewährte Kräuterrezepturen vorgestellt und erarbeitet.

Die Dozentin

Das SeminarAlt bewährte Chinesische Kräuterrezepturen für die heutige Akupunkturpraxis“ wird von der Heilpraktikerin Brigitte Brüse als Dozentin betreut. Nach einer mehrjährigen Ausbildung in Traditioneller Chinesischer Medizin hat sie sich auf die Chinesische Kräutermedizin spezialisiert, u.a. durch einen Studienaufenthalt im Jahr 2009 in China Hangzhou, Zhejiang, Pharmakologie – Studium bei Prof. Dr. Wu Bo Ping. Die Behandlung nach Ba Fa mit chinesischen Arzneimitteln. Klinisches Ambulatorium unter der Leitung von Prof. Dr. Hu Pei De, Dr. Zhou Wan Hua, Dr. Lü Zhong und Prof. Dr. Wu Bo Ping.

Scroll Up